Back to top

Überhitzung beim Single Board Computer

Sie sind klein, kompakt und haben verblüffende Anwendungsmöglichkeiten: Einplatinencomputer oder sogenannte Single Board Computer.

Spätestens seit 2019 kennt sie jeder. Sie sind klein, kompakt und bieten verblüffende Anwendungsmöglichkeiten. Die PCs in Kreditkartengröße werden wegen ihrer hohen Flexibilität und Leistung, aber auch wegen ihrer Erschwinglichkeit und Sparsamkeit hochgeschätzt. Tüftler und Programmierer, Maker und auch Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt sind begeistert von dieser Entwicklung.

Doch was passiert, wenn ein Single Board Computer überhitzt?

Mit komplexeren Anwendungen, höheren Umgebungstemperaturen, oder ungünstigen Einbausituationen steigt die Temperatur der CPU. Dann drohen die Gefahr einer Überhitzung und die Beschädigung des Prozessors.

Aktive Chip Cooler schaffen hier zuverlässig Abhilfe. Die Kühlungsspezialisten von SEPA EUROPE haben eine CPU ohne Chip Cooler getestet und mussten feststellen, dass die Temperatur auf grenzwertige 80°C gestiegen ist. Nach dem jedoch der Chip Cooler HZ25B installiert wurde, konnte die Temperatur auf moderate 60°C gesenkt werden.

Der Chip Cooler HZ25B wurde von SEPA EUROPE entwickelt und ist eine smarte Kombination aus Kühligel® und Microlüfter. Der Kühlkörper besteht aus hochreinem Aluminium und kann mit einem niedrigen Wärmewiderstand überzeugen. Zusätzlich ist der integrierte Microlüfter mit einem speziellen, langlebigen MagFix® Gleitlager ausgerüstet, welches für Betriebstemperaturen bis zu 80°C ausgelegt ist. Durch seine extreme Flachheit, ist der Cooler besonders für die oben beschriebene Anwendung geeignet.

Aktuelles