Back to top

Wärmemanagement bei LED Scheinwerfern

Wichtigster Faktor für die richtige Betriebstemperatur von LED Scheinwerfern ist ein gutes Wärmemanagement. Denn zu hohe Temperaturen haben einen deutlichen Einfluss auf Lebensdauer und Lichtstrom.

Oft wird in der LED Technik nur die Effizienz oder die bessere Farbtemperatur des Lichts betrachtet. Die hohe Leuchtdichte bedeutet aber auch eine hohe Temperatur im Chip. Steigt die Chiptemperatur, sinken Lebensdauer und Wirksamkeit des LED Substrats. Wird der Chip aber gut gekühlt, verlängert sich die Lebensdauer spürbar.

Speziell für kompakte Bauformen hat SEPA EUROPE kleine und leistungsstarke Radialventilatoren im Programm, die auf die Belange der Scheinwerfertechnik exakt abgestimmt sind. Die Radiallüfter sind superflach und mit dem zuverlässigen MagFix® Gleitlager ausgestattet. Das Gleitlager wurde mit besonders temperaturstabilen Schmierstoffen behandelt und erschließt dem Anwender erheblich mehr Möglichkeiten. Der Lüfter ist dadurch bei einer Betriebstemperatur von bis zu 85°C einsetzbar ist. Durch das MagFix® Lager haben die Radiallüfter außerdem eine hohe Lebensdauererwartung, die bei 40°C bis zu 400 000 Stunden betragen kann. Dank des PWM Eingangs in Kombination mit dem Tachoausgang kann die Drehzahl gesteuert und überwacht werden.

Moderne LED-Scheinwerferkonzepte benötigen ein zuverlässiges Wärmemanagement. Kleine und schmale Ventilatoren, die exakt auf die LED Technik abgestimmt sind und für die zuverlässige Abfuhr der überschüssigen Wärme sorgen, erlauben einen störungsfreien Betrieb über lange Jahre.

Maßgeschneiderte Kühllösungen sind die Spezialität von SEPA EUROPE.  Durch über 30 Jahre Erfahrung hält SEPA EUROPE für nahezu jede Aufgabenstellung eine passende Lösung bereit.

Aktuelles